Pfingstsonntag – Autokinogottesdienst

Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass es an vielen Orten wieder Autokinos gibt. Und die lassen sich natürlich auch für Gottesdienste nutzen. So haben die vier benachbarten Kirchengemeinden Bad Lippspringe, Schloß Neuhaus und Sennelager, Hövelhof und Delbrück zu einem gemeinsamen Pfingstgottesdienst eingeladen. Dieser fand in Bad Lippspringe statt. Wir waren rechtzeitig da und bekamen zum Glück einen Platz in der ersten Reihe, so dass ich hier ein paar Fotos zeigen kann.

Das Einladungsplakat.

Auf dem Platz wurde man schnell eingewiesen – und auch die Schilder waren eindeutig.

Informationen des Pfarrerinnenteams für die Presse.

Ein Blick zurück zeigt mir, die Reihen hinter uns sind gut gefüllt.

Die Sponsoren und Unterstützer des Autokinos und auch dieses Gottesdienstes.

Unser Küster gibt noch Instruktionen, es gibt noch Probleme mit den Mikrofonen, der Gottesdienst wird mit leichter Verspätung beginnen.

Mein erstes „Selfie“ in einem Gottesdienst.

Die richtige Frequenz für die Tonübertragung von der Bühne ist gefunden, jetzt kann es los gehen.

Oh! Hätte ich vielleicht die Frontscheibe meines Autos vorher putzen sollen?

Melanie Freye, Pfarrerin aus der Kirchengemeinde Schloß Neuhaus – Sennelager.

Nicht nur der Heilige Geist weht heute über den Platz.

Pfarrerin Gabriele Hische aus Delbrück.

Pfarrerin Antje Lütkemeier aus Bad Lippspringe.

Und auch an die Kollekte am Ende des Gottesdienstes wurde gedacht. Kein „Klingelbeutel“, aber eine schöne Rutsche, in die hoffentlich Ende viel Geld eingeworfen wurde.

Wenn Sie selbst auch noch eine Kollekte geben wollen: HIer geht das sogar online!

Dies war mein erster Autokinogottesdienst. Ja, es war schön, Gottesdienst zu feiern. Es tat gut, Texte aus der Bibel zu hören und die Predigten der Pfarrerinnen. Schwierig war es mit dem Singen. Für die Texte haben ja alle Liedblätter bekommen. Aber wenn man dann nur die eigenen Stimmen und die Begleitung durch die elektronische Orgel auf der Bühne  im Auto hört – Nein, das hat mir nicht so gut gefallen.  Ich hoffe auch noch, dass die Predigttexte, und vielleicht auch noch die Gebete und mehr, in den nächsten Tagen auch auf den Homepages derbeteilgten Kirchengemeinden eingestellt werden.

Gleich morgen, Pfingstmontag, besteht noch einmal Gelegenheit, einen gemeinsamen Gottesdienst der vier Gemeinden zu verfolgen.Wir laden um 10:30 Uhr zu einem gemeinsamen Gottesdienst bei YouTube ein.

Und wenn Sie sich rechtzeitig bei unserem Vikar, Gereon Terhorst anmelden, bekommen Sie auch noch eine Einladung zum anschließenden virtuellen Kirchencafe als Zoom-Videokonferenz.