9. November, 18 Uhr: Gedenken an unsere jüdischen Mitbürger

Gedenken an unsere jüdischen Mitbürger

Wir bitten Sie, an diesem Samstag, 9. November  2013 um 18.00 Uhr mit uns  an unsere jüdischen  Mitbürger zu denken, die vor und während des zweiten Weltkrieges vertrieben, verschleppt und ermordet wurden.

Wir treffen uns dazu wie in  jedem Jahr am Gedenkstein oberhalb des Wasserspielplatzes in der Kurparkstraße.

Die Lesung der Namen unserer jüdischen  Mitbürger wird  im  Mittelpunkt stehen.  Gemeinsame Lieder, ein Gebet und Musik bilden den  Rahmen.

Wie wir erkennen  müssen, bleibt es wichtig,  an den 9. November 1938 und an die Vernichtung von Menschen zu erinnern, die als andersartig  abgestempelt wurden, aber mit uns zusammenlebten, unsere Nachbarn  und manchmal Freunde waren.

Den  Anfängen  wehren  – dass es nicht wieder geschehe!

Wir bitten Sie, am Samstag zum gemeinsamen Gedenken zum Mahnmal zu kommen.

Es lädt ein:

Für die Arbeitsgemeinschaft  „Gegen das Vergessen“

Rita Waltemode

Im Gedenken an Neil Armstrong

Mond am 27. August 2012

Der Mond am 27. August 2012 – Im Gedenken an Neil Armstrong

Dieses Foto entstand im Gedenken an Neil Armstrong, der am letzten Samstag verstorben ist. Neil war einer der Helden meiner Jugendzeit, der erste Mensch, der den Mond betreten hat. Wahrscheinlich der größte Aufbruch im letzten Jahrhundert.

Zur Mondlandung war ich 14 Jahre alt. Schon lange habe ich zuvor das Apollo-Programm der USA verfolgt. Der Wettlauf zwischen den damaligen „Supermächten“, den USA und der UdSSR, der „Griff nach den Sternen“ hatte für mich damals etwas sehr faszinierendes. Die Freude an der Astronomie ist bis heute geblieben.

Auf einer Webseite der Familie von Neil Armstrong heisst es:

“For those who may ask what they can do to honor Neil, we have a simple request. Honor his example of service, accomplishment and modesty, and the next time you walk outside on a clear night and see the moon smiling down at you, think of Neil Armstrong and give him a wink.”

(http://neilarmstronginfo.com/statement/)

Knapp übersetzt: „Wenn Sie Neil eine letzte Ehre erweisen wollen…, das nächste Mal, wenn Sie draußen in einer klaren Nacht spazieren gehen und der Mond auf Sie herunter lächelt, denken Sie an Neil und blinzeln Sie ihm zu.“