Wie Weihnachten feiern?

In diesem Jahr wird es kaum möglich sein, Weihnachten zu feiern „wie immer“. Zumindest mir wird es so gehen. Zu Weihnachten gehe ich in die Kirche! Doch jetzt? Mit Platzkarten, Mundschutz, ohne Singen? Nein! So möchte ich keinen Weihnachtsgottesdienst feiern!

Aber wie könenn wir trotzdem feiern? Kluge Menschen haben sich in der Kirche schon viele Gedanken gemacht und Vorschläge erarbeitet, wie „die Kirche“ trotzdem Weihnachten feiern kann.

Doch sollte es zunächst nicht erst einmal darum gehen, wie wir selbst Weihnachten feiern wollen? Und wie uns Kirche dabei vielleicht unterstützen kann?

Sind unsere Lebenssituationen nicht so riesig vielfältig, dass wir eigentlich ganz unterschiedliche Unterstützung bräuchten?

Wer alleine lebt, möchte der nicht ein Angebot haben, gerade am Heiligabend nicht in der Einsamkeit gefangen zu bleiben?

Wer frisch verliebt ist und zum ersten mal Weihnachten zu zweit feiern möchte, reicht für den nicht ein romantischer Abendspaziergang zur (leeren, ruhigen) Kirche, ein stilles Gebet vor Krippe und Weihnachtsbaum und das Anzünden einer Kerze?

Wer Weihnachten in der Familie feiert, wünscht der sich nicht vielleicht „vor der Bescherung“ eine spannende Ablenkung für die Kinder?

Kann ein gut gemachter Fernsehgottesdienst mit Promineten den Gottesdienst vor Ort ersetzen?

Oder möchten sie lieber ihre örtliche Pfarrerin, ihren Pfarrer in einem Gottesdienst auf YouTube erleben?

Und überhaupt: Könnte Kirche nicht schon in der Adventszeit immer jeden Tag präsent sein? Durch kleine Aktionen im Ort? Durch einen „lebendigen Adventskalender“? Oder auch Online? Jeden Tag eine kleine adventliche Besinnung auf der Webseite der Kirche?

Oder hätten Sie lieber statt Online-Aktivitäten einen handfesten, realen Gruß aus ihrer Kirchengemeinde? Eine Kerze zum Anzünden? Kekse zum Naschen?

„Fürchtet Euch nicht“, das waren die ersten Worte der Engel zu den Hirten auf dem Felde in der Weihnachtsgeschichte, als das Kind geboren war. Wie wünschen Sie sich in diesem Jahr, in der Corona-Zeit die „weihnachtliche Botschaft“ ?

Bitte schreiben Sie mir, wie Sie gerne die Advents- und Weihnachtszeit verbringen möchten und wie Sie darin von ihrer Kirche, ihrer Gemeinde unterstützt werden möchten.

Weihnachtszeit ist auch die Zeit der Wünschzettel. Und wer weiß? Vielleicht lässt sich ja sogar der eine oder andere Wunsch erfüllen.

Am einfachsten: Klicken Sie gleich auf das unten stehende „Kommentar“ und schreiben sie los. Danke!